logo
Wolfgang Ortmann

Hugo - Der EEP Assistent



Wolfgang Ortmann

Hugo

Hugo V2.0
für Versionen vor EEP10

LUA

Steuerkreise

Berechnungsmodi

Hugo kann die Verbindung der vorgegebenen Gleise auf unterschiedliche Art und Weise berechnen.

Optimierung 1 - Optimierung der Glattheit
Glattheit heißt hier nicht, dass keine Knicke auftreten, was sowieso vorausgesetzt wird, sondern bedeutet, dass sich die Krümmung nur wenig ändert - nach einem geraden Gleisstück sollte nicht gleich eine scharfe Krümmung folgen, sondern ein sanfter Übergang erfolgen.

Optimierung 2 - Optimierung der Krümmung
Zielkriterium ist die geringe Krümmung aller Gleisstücke. Scharfe Übergänge werden hier nicht explizit ausgeschlossen, kommen aber trotzdem nur selten vor.

Kreis+Gerade - Konstruktion aus Gerade und Kreis
Die Verbindung wird aus einem geraden Teil und einem Kreisbogen konstruiert. Dies ist nicht immer möglich. Die Vorgabe der Gleisanzahl wird hier ignoriert. Es werden möglichst wenig Gleise unter Berücksichtigung der vorgegebenen maximalen Gleislänge verwendet.

Kreis+Gerade+Kreis - Konstruktion aus Kreis, Gerade und Kreis
Die Verbindung wird aus einem Kreisbogen, einem geraden Teil und einem weiteren Kreisbogen konstruiert. Hierzu muss ein Radius für die Kreisbögen vorgegeben werden. Die Konstruktion ist nicht immer möglich. Die Vorgabe der Gleisanzahl wird hier ignoriert. Es werden möglichst wenig Gleise unter Berücksichtigung der vorgegebenen maximalen Gleislänge verwendet.

Gerade+Kreis+Gerade - Konstruktion aus Gerade, Kreis und Gerade
Die Verbindung wird aus einer Geraden, einem Kreisbogen und einer weiteren Geraden konstruiert. Hierzu muss ein Radius für den Kreisbogen vorgegeben werden. Die Konstruktion ist nicht immer möglich. Die Vorgabe der Gleisanzahl wird hier ignoriert. Es werden möglichst wenig Gleise unter Berücksichtigung der vorgegebenen maximalen Gleislänge verwendet.