logo
Wolfgang Ortmann

Einsatz von Steuerkreisen in EEP

Seit Einführung von LUA in EEP ist dies die sinnvollere Lösung



Wolfgang Ortmann

Hugo

Hugo V2.0
für Versionen vor EEP10

LUA

Steuerkreise
Blockschaltung
Verzweigung
Einmündung
 I, II, III
1 aus 2
Eingleisig I, II
1 aus n
m aus n -
Zweigleisiger Abzweig
Vereinfachte Einmündung

Leider geht die Erweiterung der Schaltung nicht so einfach weiter. Betrachten wir eine Abzweigung an einer zweigleisigen Strecke, so gibt es 4 Möglichkeiten diese zu durchfahren, hier als A, B, C und D bezeichnet.

abzweig2.jpg

Eine einfache Lösung wäre, sich nicht um die Unterscheidung von A und B zu kümmern und eine 1 aus 3-Schaltung aufzubauen, die jeweils eins der Signale freischaltet. Leider verschenkt man damit einige Möglichkeiten: Eigentlich würde ja nichts dagegen sprechen, gleichzeitig Züge auf die Strecken A und C, A und D bzw. B und D zu schicken. Wir können mehr als eine Anforderung erfüllen und eine 1 aus n-Schaltung reicht nicht aus. Wir brauchen eine Auswahl von m Fahrten aus n Möglichkeiten (m aus n).
Erfassen wir zunächst einmal die "Verträglichkeit" der Anforderungen: In der Tabelle sind die Kombinationen mit "*" markiert, die sich gegenseitig ausschließen.

ABCD
A**..
B***.
C.***
D..**

Klar ist, dass jede Strecke sich selbst sperren muss, wie es ja jede Blockstrecke tut. Dann müssen wir die Kombinationen ausschließen, die das gleiche Einfahrts- oder Ausfahrtsgleis benutzen (A-B, C-D). Letztlich dürfen dann auch B und C nicht gemeinsam fahren, da sich ihre Wege kreuzen.